I birgit wenninghoff I

 

I arbeiten I 

        I installation I

                I dependencies I

                     I envelopes I

                I wunderkammer I

                 I anfang I

                     I recollected I

                     I gegenstücke I

                     I memory-boxes I

          I glas I

          I porzellan I

          I zeichnung I

          

I startseite I

 

 

Wunderkammer - mit Panka Chirer-Geyer - 2013

Keramische Objekte auf Gipsunterlagen (Birgit Wenninghoff), Fotografien (Panka Chirer-Geyer) und eine Bodeninstallation aus Gipselementen.

Eine ortsbezogene Arbeit über die Auseinandersetzung mit den räumlichen Gegebenheiten der „galerie.bruehl“ und der Geschichte des Brühler Rokokoschlosses Augustusburg.

Die keramischen Objekte sind Darstellungen deformierter, rabenähnlicher Vögel. In diese Tierkörper sind Rocaillen wie Wucherungen integriert. Die Fotografien sind auf lichtempfindliches Fotopapier gedruckt und zeigen Motive aus dem Schloss und der Galerie. Sie verändern sich durch Lichteinwirkung. Der Teppich aus Gipselementen zitiert die verspielte Ornamentik des Rokoko und bezieht sich formal auf die Deckenbeleuchtung der Galerie.

Ausstellung „Wunderkammer“, galerie.bruehl, Brühl (2013)